Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V.

Du sucht eine Stelle bei einem modernen Wohlfahrtsverband und einer leistungsstarken Hilfsorganisation? Du möchtest dich mit deiner Tätigkeit für Menschen einsetzen und etwas Sinnstiftendes bewegen? Dann sind wir der richtige Arbeitgeber für dich. 

Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mit unserer Hilfe ermöglichen wir den Menschen, ein größtmögliches Maß ihrer Selbstständigkeit zu entfalten und zu wahren. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen. 

Wir stehen für ein gleichberechtigtes Miteinander. Vielfalt ist bei uns gelebte Realität. Diese drückt sich auch in einer Vielzahl von Projekten aus, wie z.B. in der ASB- Hebammenzentrale oder dem ASB-Wünschewagen. Wir sind aktives Mitglied im ASB-Netzwerk Vielfalt und setzen uns für gelebte Nachhaltigkeit ein. 

In unserer Landesgeschäftsstelle und an der ASB-Landesschule NRW arbeiten engagierte Kolleg:innen in einem motivierten Team zusammen. Unser Referat Digitalisierung hilft bei technologischen Fragestellungen und unser Organisationsbüro steht dir bei logistischen Herausforderungen zur Seite.

Der ASB NRW im Überblick

Zentrale

Kaiser-Wilhelm-Ring 50
50672 Köln

Standorte

Köln, Erftstadt

Telefon

0221 9497070

Mehr erfahren

Darum zum ASB NRW

"Gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unser größter Schatz. Unser starkes Team entwickelt attraktive Projekte und setzt diese zum Wohl der Menschen in NRW um. 

Wir sind zudem die Servicezentrale für alle ASB-Regionalverbände in NRW und helfen den hauptamtlichen und ehrenamtlichen Kolleg:innen vor Ort, schnell, professionell und gezielt zu helfen, egal ob in der Pflege, im Bevölkerungsschutz, der Ersten-Hilfe-Ausbildung oder in der Kinder- und Jugendhilfe. 

Unser Landesjugendbüro unterstützt die ASJ-Gliederungen in den Regionen und bringt Impulse der jungen Menschen in unsere Arbeit ein. Ich freue mich auf neue, motivierte Mitarbeitende, die unsere gemeinsame Arbeit weitertragen."

Dr. Stefan Sandbrink, Landesgeschäftsführer